Das Beerhouse auf der Longstreet.

Beerhouse outside shotDas Beerhouse bietet Afrikas größte Bierauswahl an – 99 unterschiedliche Flaschenbiere und über 20 Fassbiere.

Im August 2013 haben wir das Beerhouse auf Kapstadts legendärer Partymeile Longstreet eröffnet und wenig später folgte eine zweite Niederlassung in Fourways, Johannesburg und Pretoria. Aktuell planen wir fleißig neue Niederlassungen in Südafrika.

Wer sich also bei einem Besuch in Kapstadt diese Bier-Auswahl nicht entgehen lassen will, sollte das auffällige gelbe Beerhouse auf der Long Street ansteuern. Wir sind täglich ab 11 Uhr bis 2 Uhr geöffnet, Reservierungen werden unter +27-21-4243370 entgegengenommen.

Auch wenn wir uns nicht als deutsches Bierhaus verstehen, sind unsere Wurzeln doch nicht zu übersehen: Der aus dem Ruhrgebiet stammende Inhaber Randolf Jorberg zeigte seiner Freundin seine Heimat, als die Idee zu einer Beerbar entstand, welche die gesamte lokale und internationale Bier-Vielfalt anbietet. So wird heute neben ca. 50 südafrikanischen Craftbieren auch eine große Auswahl aus importierten Bieren angeboten. Aktuell bieten wir neben Jever, Bitburger, Paulaner, Maisels, Erdinger und Becks auch die gesamte Bierauswahl der CBC Cape Brewing Company an, dessen Braumeister Wolfgang Ködel vom ehemaligen Paulaner Bräuhaus an der V&A Waterfront bekannt sein dürfte. Auch andere in Südafrika tätige Braumeister wie z.B. Jonas Krebs von Jack Black stammen aus Deutschland oder sind deutsch-sprechende Namibianer.

Das Echo der Besucher und Medien kann sich sehen lassen. Auf unserer Presse-Seite kann man das landesweite Echo einsehen, für deutschsprachige Besucher dürften aber die Berichte vom Kapstadtmagazin und Kap Express am interessantesten sein und auch das Fernsehen war schon da.

“Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, dass jemand auf die Idee kommen musste, einen Biertempel in Kapstadt zu errichten. Denn im Weinland am Kap der Guten Hoffnung ist eine eigene Bierkultur entstanden. Jetzt steht der Tempel mitten in der Stadt. Nur, es war keiner aus der Gastronomie der ein Haus der Biere eröffnete sondern ein junger Deutscher…”